Luftverschmutzungswarnung in Qom, Iran: Regierungseinrichtungen und Schulen machen Urlaub!

In der iranischen Stadt Qom wurden aufgrund der Luftverschmutzung staatliche Einrichtungen und Schulen geschlossen.

Die offizielle iranische Nachrichtenagentur IRNA veröffentlichte die schriftliche Erklärung der PR-Direktion der Provinz Qom.

In der Erklärung hieß es, dass die Luftverschmutzung auf „orange“ gestiegen sei und dass Staub- und Sandstürme die betreffende Verschmutzung erhöht hätten.

Während Berichten zufolge staatliche Einrichtungen und Schulen einen Tag lang geschlossen waren, wurde Personen mit Atemwegs- und Herzerkrankungen geraten, nicht ins Freie zu gehen, es sei denn, dies sei unbedingt erforderlich.

Im Luftqualitätsindex werden die anhand des Feinstaubs (PM10) in einem Kubikmeter Luft ermittelten Werte wie folgt aufgeführt:

0-50 ist saubere Luft (grün), 51-100 ist mittel (gelb), 101-150 ist empfindlich (orange), 151-200 ist ungesund (rot), 201-300 ist schlecht (lila), 301-500 ist gefährlich (braun).

Bir yanıt yazın

E-posta adresiniz yayınlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir